Kastulus Bader Stiftung

Kastulus-Bader-Stiftung zaubert ein Lächeln

28. Juli 2017


1000 Euro für Klinik Clowns gespendet – Übergabe an langjährigem Einsatzort Kinderkrankenhaus 

Vatersdorf/Landshut. Die Kastulus-Bader-Stiftung zaubert ein Lächeln! Denn Stiftungsgründerin Elfriede Bader Nusser sowie Vorstandmitglied und Schatzmeister Paul Simmerbauer übergaben am Donnerstag 1000 Euro an die Klinik Clowns Dr. Pipo und Dr. Socke. Die Übergabe fand im Landshuter Kinderkrankenhaus St. Marien statt, welches seit 1998 von den Klinik Clowns jeden Donnerstag besucht wird. Die Klinik Clowns werden am Kinderkrankenhaus schon immer sehnsüchtig erwartet. Das Landshuter Kinderkrankenhaus St. Marien ist eines der langjährigsten Einsatzorte der Klinik Clowns.

Die Klinik Clowns zaubern in bayerischen Kinderkliniken Woche für Woche ein Lachen in die Gesichter der kleinen Patienten. Mit improvisierter Clownerie bringen sie Spaß und Fröhlichkeit in die Krankenzimmer, stärken die psychische Verfassung der Kinder, aktivieren neue Kräfte und unterstützen den Genesungsprozess.

Außerdem besuchen sie regelmäßig Seniorenheime und therapeutische Einrichtungen für behinderte Menschen, Krankenhausstationen für schwerkranke erwachsene Patienten, Palliativstationen und Hospize. Sie machen Spaß, singen und musizieren, nehmen sich aber auch Zeit zum Zuhören und sorgen in den verschiedenen Einrichtungen für mehr Lebensqualität, Erleichterung und Wohlbefinden.

Der Nutzen der „Clownsvisiten“ für die Gesundheit und zur Unterstützung von Heilungsprozessen hat sich langjährig bewährt, die Klinik Clowns sind seit 19 Jahren bayernweit im Einsatz und Anfragen neuer Einrichtungen kommen stets hinzu.

Aktuell sind 58 professionelle Klinik Clowns für den gemeinnützigen Verein Klinik Clowns Bayern e.V. regelmäßig an 89 Einsatzorten tätig. Finanziert werden die „Clownsvisiten“ von Klinik Clowns Bayern e.V. durch Spenden. Die von Elfriede Bader-Nusser und Kastulus Bader zum 1. April 2010 gegründete Kastulus-Bader-Stiftung, widmet sich der Förderung von Naturschutz, Jugend- und Altenhilfe sowie Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung