Kastulus Bader Stiftung

Die Kinder stark machen

8. Juli 2019


Kastulus-Bader-Stiftung übergibt 1.500 Euro für Selbstbehauptungskurs

 

Vatersdorf. Die Kastulus Bader Stiftung hat schon viele lobenswerte Projekte in der Jugend- und Altenhilfe sowie aus den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung und Natur unterstützt. Aktuell fördert man gerade das Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir!“ an der Grundschule Seligenthal. Mit diesem Projekt sollen die Schulkinder zu selbstbewussten starken Persönlichkeiten heranwachsen.
Deshalb waren am Freitag Stiftungsgründerin Elfriede Bader-Nusser und Stiftungsvorstand Paul Simmerbauer in die Grundschule Seligenthal gekommen. Sie übergaben einen Scheck über 1.500 Euro an die Projektverantwortliche Anke Paringer vom Förderverein der Grundschule Seligenthal und an die Rektorin Astrid Heimberger. Paringer und Heimberger informierten, dass gerade die drei ersten und die drei zweiten Klassen jeweils das Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir“ absolvieren. Es ist ein durch den deutschen Ju-Jutsu Verband initiiertes Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskonzept. Die Kinder lernen dabei, sich vor Gewalt zu schützen. Der Kurs zeigt den Buben und Mädchen, wie sie gefährliche Situationen erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen können. Die Selbstverteidigung ist dabei das zuletzt einzusetzende Mittel. Die Schulung übernehmen ausgebildete und kompetente Trainer vom „Nicht mit mir“ Team Furth. Elfriede Bader Nusser und Paul Simmerbauer nahmen erfreut zur Kenntnis, dass das Geld sehr gut angelegt ist. Denn die Kinder sind unsere Zukunft. Es gilt sie stark zu machen und für Gefahren zu sensibilisieren. -rs-

 

Spendenübergabe der Kastulus-Bader-Stiftung an den Förderverein der Grundschule Seligenthal. Stellvertretend für alle Klassen mit der Klasse 2b sowie (Hintere Reihe, v.l.) Anke Paringer, Astrid Heimberger, Elfriede Bader-Nusser und Paul Simmerbauer. (Foto: rs)