Kastulus Bader Stiftung

„Freunde der Lolamannen“

10. September 2019


Kastulus-Bader-Stiftung und Leipfinger-Bader unterstützen Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V.

Vilseck. Die Förderung von Projekten in den Bereichen Musik, Kunst & Kultur, Sport und Bildung, das sind die Ziele der Kastulus-Bader-Stiftung, die anlässlich des 70. Geburtstages des Namensgebers in Vatersdorf (Niederbayern) gegründet wurde. Schon immer lagen Kastulus Bader und seiner Ehefrau Elfriede das Gemeinwohl am Herzen. Die Förderung zahlreicher gemeinnütziger und kultureller Projekte in den letzten Jahren zeigt das soziale Engagement des Ehepaares. Dieses Engagement kam nun auch der Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V. zu Gute.

Die Burgfestspiele “ LOLA MONTEZ – DIE FALSCHE SPANIERIN“ waren im Sommer 2018 das Highlight in Vilseck – bereits damals engagierte sich Leipfinger-Bader als Hauptsponsor der Aufführungen. Ermutigt durch den grandiosen Erfolg dauert es nur zehn Tage und aus dem Ensemble heraus gründete sich im August 2018 die Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V. Oberstes Ziel des Vereins ist die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte „Burgfestspiele Vilseck“, aber auch die Durchführung kleinerer Projekte an anderen Spielorten. Das erste Ergebnis durften alle Theaterbegeisterten jüngst bestaunen. Nach monatelanger Vorbereitungszeit sorgte das erste Theater „Termin bei Petrus“ für viel Anerkennung und Applaus bei fünf ausverkauften Vorstellungen. Stiftungsvorstandsmitglied und Prokurist Paul Simmerbauer und Felix Graf, Leipfinger-Bader Betriebsleiter Schönlind, übergaben im Rahmen einer Vorstellung je 500 Euro an die Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V., um den Verein auf seinem weiteren Weg finanziell zu unterstützen.

Seit Übernahme der Ziegelei Schönlind im Jahr 2014 hat Leipfinger-Bader Maßnahmen für insgesamt rund 15 Millionen Euro umgesetzt, um den Standort zu einer starken Säule im Firmenverbund zu entwickeln. „Mittlerweile beschäftigen wir 50 Mitarbeiter hier am Standort“, zeigte sich Prokurist Paul Simmerbauer zufrieden mit der Entwicklung und ergänzt: „Egal ob in Bildung, Kunst, Sport oder eben Kultur, die Übernahme von sozialer Verantwortung ist Teil unserer Unternehmensphilosophie. Das Engagement rund um unsere Werksstandorte, liegt uns dabei besonders am Herzen.“

Stiftungsvorstandsmitglied und Prokurist Paul Simmerbauer (4.v.l.) und Felix Graf (3.v.r.), Leipfinger-Bader Betriebsleiter Schönlind, übergaben je 500 Euro an die Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V.