Kastulus Bader Stiftung

Frisch auf den Tisch

19. Juni 2021


Kastulus-Bader-Stiftung spendet 2.800€ an Nachbarschaftshilfe

Stiftungsgründerin Elfriede Bader-Nusser und Stiftungsvorstand Paul Simmerbauer der Kastulus-Bader-Stiftung übergaben kürzlich 2800 Euro an die stellvertretenden Vorsitzenden Claudia Neumaier und Maria Tristl sowie Koordinatorin Brigitte Ehrl von der Nachbarschaftshilfe Holzland. Mit dem Geld wird das erfolgreiche Projekt „Frisch auf den Tisch“ großzügig unterstützt.

 

Die Nachbarschaftshilfe liefert seit Februar zweimal pro Woche ein warmes Mittagessen aus regionale Gasthäusern an bedürfte Menschen im Holzland aus. Lieferung und Lieferkosten übernimmt die Nachbarschaftshilfe, die Essen zu fairen Preisen bezahlen die Kunden. „Unsere Aktion erfreut sich großer Beliebtheit“, so Claudia Neumaier. Hatte man anfangs noch zehn Kunden, so sind es mittlerweile schon 35. „Aufgrund unserer stark steigenden Beliebtheit brauchen wir jetzt aber noch einmal 20 Warmhalteboxen. Wir brauchen nämlich für jeden Kunden zwei im Austausch“, erklärte Neumaier. Und da kam die Kastulus-Bader-Stiftung ins Spiel. Sie ermöglicht durch ihre Spende von 2800 Euro nun den Kauf dieser 20 Warmhalteboxen. „Wir sind sehr dankbar für diese Spende. Damit kann unsere erfolgreiche Aktion weiter gehen. Vor allem ältere Menschen nutzen unser Angebot gerne. Damit erhalten sie zweimal die Woche ein warmes hochwertiges Essen.“, so Neumaier, die auch im Namen ihrer Kollegen ihren Dank aussprach.

Elfriede Bader-Nusser (2.v.r.) und Paul Simmerbauer (r.) übergaben 2800 Euro an (v.l.) Brigitte Ehrl, Claudia Neumaier und Maria Tristl von der Nachbarschaftshilfe Holzland.
Foto: René Spanier